Geschichte

Im Herbst 2019 feierte der Preis der Nationalgalerie sein zehnjähriges Jubiläum. Seit dem Jahr 2000 fördert dieser Preis junge, wichtige Positionen der Gegenwartskunst, die die Internationalität und Lebendigkeit der Kunstszene in Deutschland widerspiegeln und durch neue künstlerische Ansätze bereits Bedeutung erlangt haben.

Seit dem Jahr 2013 ist die Ehrung nicht mehr mit einem Geldpreis verbunden, sondern der Gewinner erhält eine kuratierte und durch eine Publikation begleitete Einzelausstellung in einem der Häuser der Nationalgalerie. Diese Einzelausstellung findet jeweils im Folgejahr der Preisvergabe statt.

PNG2000_Shortlist

Die Nominierten des Preis der Nationalgalerie 2000: Christian Jankowski, Katharina Grosse, Dirk Skreber und Olafur Eliasson

Chronik

Preis der Nationalgalerie 2017

Sol Calero, Iman Issa, Jumana Manna, Agnieszka Polska
Preisträgerin: Agnieszka Polska

Preis der Nationalgalerie 2015

Christian Falsnaes, Florian Hecker, Anne Imhof, Slavs and Tatars
Preisträgerin: Anne Imhof

Preis der Nationalgalerie 2013

Kerstin Brätsch, Mariana Castillo Deball, Simon Denny, Haris Epaminonda
Preisträgerin: Mariana Castillo Deball

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2011

Cyprien Gaillard, Kitty Kraus, Klara Lidén, Andro Wekua
Preisträger: Cyprien Gaillard

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2009

Keren Cytter, Omer Fast, Annette Kelm, Danh Vo
Preisträger: Omer Fast

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2007

Jeanne Faust, Ceal Floyer, Damían Ortega, Tino Sehgal
Preisträgerin: Ceal Floyer

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2005

John Bock, Monica Bonvicini, Angela Bulloch, Anri Sala
Preisträgerin: Monica Bonvicini

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2002

Tacita Dean, Michael Elmgreen & Ingar Dragset, Maria Eichhorn, Daniel Richter
Preisträger: Michael Elmgreen & Ingar Dragset

Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2000

Olafur Eliasson, Katharina Grosse, Christian Jankowski, Dirk Skreber
Preisträger: Dirk Skreber